MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

Alles zu unseren Frauen in der Bundesliga.
Antworten
Benutzeravatar
Foto-Ultrá
Beiträge: 19
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 14:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

#1

Beitrag von Foto-Ultrá » Do 9. Nov 2017, 09:22

So, da hab ich einfach mal das Spieltagsthema aufgemacht und gegen Köln könnte es heißen "siegen oder fliegen". Bezogen auf die Ligazugehörigkeit und auch für den "CFP" würde dann die Luft dünner werden.
Ich jedenfalls werde vor Ort sein um die emotionalsten Momente aufzufangen!

Benutzeravatar
volker
Beiträge: 44
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 16:37
Wohnort: flingernsüd
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

#2

Beitrag von volker » Sa 11. Nov 2017, 22:00

irgendwie hab ich mich schon ewig nicht mehr so wenig auf einen gegner "vorbereitet" wie auf köln - ich hoffe, ich kann gut schlafen. egal, wer bei uns oder köln wie aufläuft, das spiel gewinnen wir einfach. wir müssen können sollen, im schlimmsten fall gehen uns - wie vermutlich in bremen - die nerven durch und wir spielen einen zittersieg wie vor einem jahr gegen gladbach. aber klar und mit dauerzug wär natürlich gut für den drive in den nächsten spielen, wo es auch was zu holen geben muss.

ich denke auch nicht, dass es morgen schon "siegen oder fliegen" heißt, dazu scheinen jena und köln zu schlecht. über den trainer würde dann allerdings heftigst diskutiert werden. aber wir gewinnen ja 3 : 0.

Benutzeravatar
Onkel@DU
Administrator/Fotograf
Beiträge: 63
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 16:28
Wohnort: DU-Süd
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

#3

Beitrag von Onkel@DU » So 12. Nov 2017, 21:22

Sehr enttäuschend das ganze... Ich bin auf eure Berichte zum Spiel gespannt. Im Liveticker sah es Anfangs nach einem klaren Pro für unseren MSV aus. Als ich dann das 0:1 sah ist in mir der bislang letzte Funken Hoffnung erloschen... :traurig:
Für den Spielverein, von Neunzehnhundertzwei, immer und überall dabei!!!

Benutzeravatar
Foto-Ultrá
Beiträge: 19
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 14:15
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

#4

Beitrag von Foto-Ultrá » So 12. Nov 2017, 21:40

Über das Spiel möchte ich nicht viele Worte verlieren wenn ich es aber Verein/Frauenfussballabteilung nicht schaffe ein bisschen Geld für einen konkurrenzfähigen Kader zu generieren/zu investieren, so darf ich mich nicht wundern, wenn ich mit eher zweitklassigen Spielern ganz am Tabellenende dastehe... Sehr enttäuschend das Ganze! Es riecht nach Abstieg...

Benutzeravatar
volker
Beiträge: 44
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 16:37
Wohnort: flingernsüd
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

MSV Duisburg - 1.FC Köln, 12.11.2017

#5

Beitrag von volker » Mi 15. Nov 2017, 19:37

MEIDERICHER SPIELVEREIN - 1. FUSSBALL-CLUB KÖLN -- 0 : 1 (0:0)

lena nuding - magdalena richter, lucia haršanyová, virginia kirchberger, kathleen radtke - vanessa martini, danica wu (68. yvonne zielinski) - rieke dieckmann, sofia nati (61. symela ciesielska), barbara dunst - pia rijsdijk (78. serina kashimoto)

anne-kathrine kremer - kristina hild, marie pyko, anna kirschbaum, theresa gosch - karoline kohr (78. vanessa fürst), julia arnold, peggy nietgen, carolin schraa (15. meike meßmer), romina frommont - amber hearn

0 : 1 (53.) amber hearn

stadion am rheindeich, 528 zuschauer
SR: katrin rafalski
GK: ciesielska (1)

auch nach meinem ergebniskrisenexil will kein ausführlicher post kommen (ich bin auch nicht ganz bei der sache, wo schon das msv-strukturell unmittelbar wichtigere u17-spiel in iserlohn samstag - vielleicht erwägt noch jemand hinzufahren - einsickert. ein flop da, denk ich, ist ungleich schwerer noch zu reparieren.) das spiel lief über seine länge weitgehend aber auch so scheiß gleich ab. tief startender spielaufbau über viele kurzpässe, die dann auch eine geringere fehlerquote bedingten als zuletzt, sich vorarbeitend, bis das äußere MF - ständig - nach innen auf die kölner 6er zuzog, in der hoffnung, dass sich sich pia rijsdijk davor in der viererkette freilaufen kann und ein pass durchgesteckt würde - kein flügelspiel. das kann man vielleicht mit tempo und hohem offensivzweikampf-selbstbewusstsein spielen oder mit einer sofia nati in bestens aufgelegter form, die auch die kleinsten lücken findet und bespielen kann, die ist aber nach den ersten tastenden interessanten aktionen mal sowas von abgetaucht. dafür durfte/mussste sie die höchsten ecken überhaupt schlagen (die standards sind für mich der running gag der saison: bei den ecken haben wir auf jegliche staffelung verzichtet und nur ein zentrales spielerinnenknäuel errichtet; dann plumpste der ball auch noch zweimal in den leeren raum 7, 8 m halbrechts vorm tor und bettelte "schieß mich ein", aber weit und breit war niemand). köln brauchte nur die 6er auf die ballführenden zu stellen und hat mit wenig verschiebe- und rausrückaufwand alle engen passwege zugestellt. drei schusschancen hatten wir, zwei technisch bescheiden genommene durch pia und gini nach eher schwachen kölner abwehren (das war das ärgerliche, das köln unter druck in der kette wenig zusammenspiel zeigte und die damen eher zu technisch hanebüchenen befreiungsschlägen, die meisten ecken waren auch geschenkt, neigten; hätten wir das spiel nur mal breiter aufgezogen und die kölner grundaufstellung verzerrt, wär da wahrscheinlich chaos ausgebrochen), eine durch symela (ganz ordentliches debut, den schuss hat sie beherzter genommen als die kolleginnen, schade), als wir uns einmal außen freigespielt haben. es ist nicht so, dass der trainer kein einsehen hatte, yvonne zielinski und symela ciesielska sind als ausgesprochene flügelspielerinnen eingewechselt worden, aber die anderen waren schon zu eingefahren und haben die selten bedient und es immer weiter durch die mitte versucht.
können wir nur mit steffi und eshly ein angriffsspiel aufziehen? gegen köln? mich frustriert grad nicht die vermeintlich spielerische, sondern eher die geistige armut. das wir wie schon gegen schönebeck (egal, wie man zu den ursprünglichen matchplänen steht) überhaupt nicht auf das spiel reagieren und keine auch nur leichten veränderungen vornehmen können.

https://www.msv-duisburg.de/aktuell...e ... ch-mit-01/
nach dem schönebeck-spiel sagte der trainer, dass uns die durchschlagskraft fehlte, das hab ich als selbstkritik gelesen, jetzt sagt er, dass uns die durchschlagskraft fehlte.
https://fc.de/fc-info/news/detailseite/ ... -duisburg/
https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenf ... 7735424946
fotografen können sich wenigstens mit balla und anderen schönen dingen beschäftigen, wir puristen haben nur das nackte spiel.
https://tv.dfb.de/video/highlights-msv- ... eln/19935/
[post-kopie]
Foto-Ultrá hat geschrieben:
So 12. Nov 2017, 21:40
wenn ich es aber als Verein/Frauenfussballabteilung nicht schaffe ein bisschen Geld für einen konkurrenzfähigen Kader zu generieren/zu investieren, so darf ich mich nicht wundern, wenn ich mit eher zweitklassigen Spielern ganz am Tabellenende dastehe
sagt man dann immer leicht hin, wenn es nicht läuft. trifft auch nicht zu, wenn ich mir die neuverpflichtungen ansehe, würd ich aus dem bauch vermuten, dass der kader nicht wesentlich zur letzten saison verbilligt wurde (wir also auch ein ähnliches defizit machen wie letztes jahr), da können wir uns nicht beschweren. wen siehst du denn alles als zweitklassige spielerinnen? lassen wir mal die nur als ergänzungsspielerinnen geholten serina und symela beiseite (vielleicht können die uns im laufe der saison ja noch was zeigen) sind das für mich nur magdalena richter und yvonne zielinski. mit barbara dunst und rieke dieckmann haben wir doch die entwicklungsfähigen 20jährigen, die wir bei uns sehen wollen. lucia haršanyová ist fußballerisch wohl eine der schlechteren, liefert aber genug stellungsspiel und erfahrene zweikampffähigkeiten für eine hochsolide innenverteidigung. eshly bakker hat in der vorbereitung genug gezigt, was eine verpflichtung rechtfertigte (darf sie jetzt gern auch mal in den spielen zeigen, wird sie auch noch). vanessa martini kann uns immer noch viel geben, war jetzt halt seit bremen im formtief (sonntag fand ich sie endlich wieder gut). pia rijsdijk muss man noch abwarten. nein, für die aufgabe "klassenerhalt" (der zudem in dieser saison mit unfassbar wenig punkten zu realisieren zu sein scheint) ist der kader absolut konkurrenzfähig. vielleicht haben wir nur einen zweitklassigen trainer, aber da will ich mich noch längst nicht festlegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast